Chronik

der Freiwilligen Feuerwehr Pöring

Der Ort Pöring war früher eine eigene Gemeinde und wurde im Rahmen der Gebietsreform 1978 mit der Gemeinde Zorneding zusammengeführt. Die Freiwilligen Feuerwehr Pöring führt das Wappen der Gemeinde Pöring als Ärmelabzeichen. Das Pöringer Wappen ist blau, über zwei gekürzten silbernen Spitzen schwebt ein goldenes Rebhuhn. Das Pöringer Gemeindewappen symbolisiert Inhaber des Pöringer Edelsitzes. Aus dem Menth'schen Wappen wurden die beiden silbernen Spitzen und aus dem Millau-Wappen das Rebhuhn übernommen.

2011 - heute

21.09.2018

Leistungsprüfung Wasser

Die Schiedsrichter Kreisbrandmeister Georg Möstl, sein Sohn Georg Möstl und Anton Niebler beobachteten die Prüflinge des Leistungsabzeichen Wasser genau. Die Teilnehmer erhielten 5x Stufe 1, 1x Stufe 2, 1x Stufe 3 und ein Teilnehmer die höchste Stufe 6. Der Gruppenführer und Ausbilder Bernhard Pfluger bekam nur einen Händedruck, weil die Wartezeit von der letzten Prüfung noch nicht abgelaufen ist.

Bericht

02.08.2018

Leistungsprüfung THL

Unter den Augen von Kreisbrandinspektor Markus Frantz, Kreisbrandmeister Georg Möstl und Schiedsrichter Anton Niebler erhielten die Teilnehmer 1x Stufe 2, 1x Stufe 3, 1x Stufe 4, unser Kommandant Christian Göbel die Stufe 6 (gold-rot) und der Rest der Teilnehmer die Stufe 1.

Bericht

10.06.2018

Tag der offenen Tür

Die Öffentlichkeit hatte am folgenden Sonntag die Gelegenheit im Rahmen eines "Tages der offenen Tür" alle Neuheiten zu besichtigen. Diese wurde rege nutzt. Auch ein umfangreiches Vorführprogramm war geboten. Für Speis und Trank war wie immer ausreichend gesorgt.

09.06.2018

Einweihung des Feuerwehrhauses

In einer ökumenischen Feier wurde am Nachmittag das "neue" Feuerwehrhaus und das neu angeschaffte HLF 20 von den beiden Geistlichen Mathias Häusl (kath.) und Petra Schwalb (evang.) offiziell eingeweiht und seiner Bestimmung übergeben. Anwesend waren unter anderem Landrat Niedergesäß, die Kreisbrandinspektion mit Kreisbrand Heiss und den Fahnenabordnungen der Nachbarfeuerwehren und Patenvereinen.

10.12.2017

Übergabe LF16 an Feuerwehr Parkstetten

Unser LF 16 wird von der Freiwilligen Feuerwehr Parkstetten abgeholt und dient als vorübergehender Ersatz bis ihr neues HLF 10 ausgeliefert wird.

 

24.11.2017

Fahrzeugweihe HLF20

Segnung des neuen HLF durch die beiden Pfarrer Mathias Häusl und Pfarrer Manfred Groß im Rahmen einer kleinen Feier. Das HLF ersetzt das über 30 Jahre LF 16, das uns viele Jahre gute Dienste geleistet hat. Gleichzeitig wird der Funkrufname des LF 8/6 auf 43/1 geändert, weil nun alle Geräte zur technischen Hilfeleistung im HLF untergebracht sind.

31.10.2017

Übernahme HLF20

Abholung unseres Hilfeleitungslöschgruppenfahrzeug (HLF) 20 bei der Firma Rosenbauer in Leonding in Österreich durch eine 12 Mann starke Abordnung. Das neue HLF hat den Funkrufnamen Florian Pöring 40/1, es ist ein Mercedes Atego 1630 mit einer Pumpenleistung von 3500 l/min, einem Wassertank mit 2000 l und kompletter Beladung für Brand und technische Hilfeleistung.

Fahrzeugdetails

25.07.2017

40jähriges Jubiläum Altpapiersammlung

Zum Jubiläum "40 Jahre Altpapiersammlung" wurde ausschließlich mit historischen Bulldog-Gespannen gesammelt. Nach der Arbeit feierten die Mitwirkenden mit den Unterstützern im Burgcafe-Garten ausgiebig dieses besondere Ereignis.

Bericht und Fotostrecke

27.04.2017

Beginn Gerätehaus-Umbau

Beginn der Arbeiten zum Erweiterungsbau der Feuerwehrhauses.

07.04.2017

Leistungsprüfung THL

Bei der Leistungsprüfung Technische Hilfeleistung legten erstmals drei Teilnehmer die höchste Stufe 6 (Gold-rot) erfolgreich ab. Unter den aufmerksamen Augen der Schiedsrichter Albert Wirth, Markus Schulz und Andreas Gandorfer bekamen Anton Niebler, Johann Meltl und Anton Faltlhauser die begehrte Auszeichnung. Als Gruppenführer fungierte der Kreisbrandinspektor Markus Frantz aus unserer Wehr.

18.01.2017

Einführung SMS-Alarmierung

Als Ergänzung zur Alarmierung und Unterstützung bei der Einsatzplanung wird das SMS-System Divera 24/7 in Betrieb genommen. Es dient auch zur Information der Aktiven über Termine und Ausbildungen.

13.12.2016

Brand B4

Brand B4 bei Entsorgungsunternehmen - Es brennt Papier in einer Lagerhalle. Schaden ca. 10.000 Euro und 100 Tonnen Altpapier. Es waren 4 Atemschutztrupps mit 4 C-Rohren im Einsatz und 8 weitere Atemschutztrupps in Bereitschaft. Die Feuerwehr Pöring wurde von den Wehren aus Zorneding, Vaterstetten, Eglharting, Kirchseeon Markt, Parsdorf-Hergolding, Weißenfeld und Neufarn sowie von der Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung (UG-ÖEL) und der Kreisbrandinspektion Ebersberg unterstützt.

Einsatzbericht

17.06.2016

Überschwemmungen im Lkr. Ebersberg

Nach Starkregen im Bereich Ebersberg Überschwemmung in Gsprait. Einsatz bei einer Gaststätte und einem Energieversorger, Sandsäcke und Pumpen bis 3 Uhr morgens. Hier kam unsere neue Tragkraftspritze Ziegler Ultra Power 4 zum ersten Mal zum Einsatz. Mit dem Versorger haben wir unsere 4 Gitterboxen mit Sandsäcken im Einsatz verwendet.

19.02.2016

Christian Göbel und Bernhard Pfluger werden Kommandanten

Neuwahl des 1. Kommandanten Christian Göbel und seinem Stellvertreter Bernhard Pfluger. Besonderer Dank geht an Anton Niebler, der nach 9 Jahren als Stellvertreter und 6 Jahren als 1. Kommandant sein Amt niederlegt. Ebenso geht der Dank an Stefan Berger für die 6 Jahre als stellvertretender Kommandant.

24.06.2015

Inbetriebnahme TMO

Der Digitalfunk im Netzmodus TMO = Trunked Mode Operation (ehemaliger 4m-Funk) wird in Betrieb genommen. Es wird jetzt sowohl von Fahrzeug zu Fahrzeug, zur Leitstelle oder auch an der Einsatzstelle digital gefunkt. Zeitgleich sind auch die Landkreise Erding und Freising ebenfalls auf den Digitalfunk umgestiegen, weil alle drei Landkreise durch die ILS (Integrierte Leitstelle) Erding sowohl im Rettungsdienst als auch bei der Feuerwehr alarmiert werden.

31.03.2015

Sturmtief "Niklas"

Erster Einsatz beim Sturm Niklas. Es stürzt ein komplettes Blechdach auf Autos im Gewerbegebiet. Wir sind den ganzen Tag im Einsatz im Bereich Pöring, Wolfesing und Vaterstetten bis abends um 22 Uhr. Wir entfernen Bäume, sichern Dächer und Bleche uvm. An diesem Tag hat sich unser Versorger mit Kran hervorragend bewährt.

29.03.2015

Inbetriebnahme DMO

Beginn des Digitalfunks im Direktmodus (ehemaliger 2m-Funk). Als erster Schritt wird ab jetzt mit den neuen Handfunkgeräten (HRT) bei Einsätzen und Übungen digital gefunkt. Zeitgleich werden die Funkrufnamen reformiert und vereinfacht. Alle Pöringer Fahrzeuge bekommen neue Funkrufnamen: LF 16 wird Florian Pöring 41/1 (alt 40/1), LF 8/6 wird Florian Pöring 42/1 (alt 48/1) und der Versorger wird zu Florian Pöring 56/1 (alt 81/1). Auch der bei uns stationierte Landkreis-ELW wird umbenannt: Florian Ebersberg Land 12/2 (alt 10/1).
Die Alarmierung bleibt weiter Analog über die bestehenen Funkmeldeempfänger (Piepser) und die beiden vorhandenen Sirenen auf dem Pöringer Feuerwehrhaus und der Gaststätte in In Ingelsberg.

25.10.2014

Rückholung LF8-TS

Rückholung unsers alten LF 8-TS von der Feuerwehr Oggelshausen durch eine Abordnung unser Wehr. Das Fahrzeug soll in Eigenleistung für den Verein hergerichtet werden.

Bericht

08.01.2014

Fahrzeugweihe Versorgungs-LKW

Fahrzeugweihe des neuen Versorgungs-LKW durch die beiden Ortsgeistlichen Herrn Groß und Herrn Ndjimbi-Tshiende und Schlüsselübergabe durch Bürgermeister Herrn Mayr.

Beitrag

02.12.2013

Ersatz GW durch Versorger

Abholung des neuen Versorgungs-LKW mit Ladekran, Florian Pöring 81/1 von der Firma Weinmann in Feldkirchen. Er ersetzt den alten Gerätewagen Florian Pöring 59/1, bei diesem war 2 Tage vorher der TÜV ausgelaufen.

01.09.2012

Baubeginn der "Module"

Unter Leitung von Peter Berger, Christian Göbel und Hans Röhrmoser wird mit dem leidenschaftlichen Bau der sogenannten Module für das geplante Versorgungsfahrzeug begonnen.

Übersicht "Module"

12.07.2017

Beerdigung Ernst Kastenmüller

Letztes Geleit für Ehrenvorstand Ernst Kastenmüller, der am 7. Juli überraschend verstorben ist.

09.07.2011

Land unter im Gemeindegebiet

Schlimmstes Unwetter seit der Hagelwalze 1984: Es gab insgesamt ca. 115 Einsätze im Bereich Zorneding und Pöring mit umgestürzten Bäumen, es waren Wohnungen, Keller, Tiefgaragen usw. teilweise bis 1,5 m hoch unter Wasser. Zahleiche Feuerwehren des Landkreises wurden zur Unterstützung hierher alarmiert.

29.06.2011

Stationierung ELW in Pöring

Stationierung des Florian Ebersberg Land 10/1, Einsatzleitfahrzeug zur Unterstützung des Feuerwehreínsatzleiters der Unterstützungsgruppe Landkreis Ebersberg, in Pöring. Noch in der selben Nacht rückt das Fahrzeug zum ersten Einsatz, einem Großbrand in Lindach aus. Das Fahrzeug war vorher in Kraiß bei Steinhöring stationiert.

2001 - 2010

26.02.2010

Anton Niebler jun. und Stefan Berger werden Kommandanten

Anton Niebler und Stefan Berger werden zu Kommandant und Stellvertreter gewählt

05.09.2009

Alarmierung über die ILS

Beginn der Alarmierung für die Feuerwehren des Landkreises Ebersberg durch die Integrierte Leitstelle Erding (ILS). Diese alarmiert nun zusätzlich zum Rettungsdienst und Krankentransport auch die Feuerwehr. Damit wird diese Aufgabe nun von geschulten Disponenten mit Rettungsdienst- und Feuerwehrausbildung übernommen und die Polizei von dieser Aufgabe entlastet.

13.02.2009

Thomas Schlung wird 1. Vorstand

In der Jahresversammlung wird Thomas Schlung zum Ersten Vorsitzenden gewählt

29.02.2008

Beerdigung Anton Niebler sen.

Beerdigung von Ehrenvorstand Anton Niebler sen.

01.10.2007

Anschaffung Wasserwerfer

Anschaffung eines gebrauchten Wasserwerfers mit Anhänger. Der Totalumbau wird komplett in Eigenleistung gemacht. Es entsteht der Schaumwasserwerfer-Anhänger SWA mit einer Fördermenge von 3000l/min.

09.01.2007

Orkan "Kyrill"

Mehrere Sturmeinsätze wegen Orkantief „Kyrill“.

23.09.2006

Kreisjugendübung in Pöring

Kreisjugendübung mit 250 Teilnehmer/innen in Pöring.

20.05.2006

130jähriges Gründungsfest

130 Jahre FFW Pöring mit Bierfest am Feuerwehrhaus.

01.02.2006

Schneechaos

Schneechaos im Landkreis, mehrere Einsätze (einsturzgefährdete Dächer abschaufeln). Zweitägiger Schneeschaufeleinsatz der Landkreisfeuerwehren im Katastrophengebiet Bayrischer Wald in Bayrisch Eisenstein.

23.04.2004

Erste Leistungsprüfung THL

Erste Leistungsprüfung "Technische Hilfeleistung" vor dem Feuerwehrhaus. Zwei Gruppen legen erfolgreich die Prüfungen zur Stufe I / Bronze ab.

21.10.2003

Fahrzeugsegnung LF8 und GW

LF 8/6 und der Gerätewagen erhalten von den beiden Pfarrern Herbert Aneder und Manfred Groß den kirchlichen Segen.

30.10.2003

Neues LF8

19 Mann holen bei Firma Ziegler in Giengen ein neues LF 8/6 (Funkrufname: Florian Pöring 48/1) als Ersatz für das TSF ab. Das neue Löschgruppenfahrzeug enthält unter anderem den ersten Rettungssatz THL in Pöring.

01.10.2003

Umbau TSF

Umbau vom TSF in Eigenregie zu einem Gerätewagen. Neuer Funkrufname: Florian Pöring 59/1

01.04.2003

Bahnerdungübungsanlage

Bau der Bahnerdungsanlage hinter dem Feuerwehrhaus, weil es keine geeigneten Gleise mehr gibt, wo geübt werden kann. Ab November 2003 finden alle Lehrgänge Bahnerden des Landkreises Ebersberg am Pöringer Feuerwehrhaus statt

23.03.2003

Neugründung des Feuerwehrvereins

In der Jahreshauptversammlung im Feuerwehrhaus wird einstimmig die Neugründung eines Feuerwehrvereins beschlossen. Zum Ersten Vorsitzenden wird Günter Pauler gewählt.

16.10.2002

Brand Reitsbergerhof

23:21 Uhr Großbrand einer Lagerhalle auf dem Reitsbergerhof in Vaterstetten. Trotz der schnellen Hilfe der umliegenden Feuerwehren brannte die Halle, in der neben den Stallungen auch Heu und Stroh lagerten, völlig nieder. In den Flammen kamen vier Pferde und fünf Schweine ums Leben. Der Sachschaden betrug ca. 400 000.- Euro. Als Brandursache wurde Brandstiftung nicht ausgeschlossen.

16.08.2002

Hochwasser-Katastrophe

FFW Pöring beteiligt sich mit 12 Mann bei der Hochwasser-Katastrophe in Dessau / Sachsen-Anhalt ca. 1200 Stunden im Einsatz.

19.10.2001

Großbrand Fa. Haselberger

Durch einen technischen Defekt in der Schredder- bzw. Sortieranlage der Fa. Haselberger in der Parkstraße wurde ein Großbrand ausgelöst. Ca. 130 Helfer bekämpften stundenlang den Brand. Es entstand ein Schaden von 1,5 bis 2 Millionen Euro.

Einsatzbericht

01.06.2001

Start unserer Internetpräsenz

Die Freiwillige Feuerwehr Pöring startet als eine der ersten Feuerwehren im Landkreis Ebersberg mit der Internetseite.
Es werden sowohl Einsätze dokumentiert als auch ein umfangreiches Informationswerk über die Feuerwehr, ihre Aufgaben und auch Informationen für Bürger bereitgestellt.

18.05.2001

125jähriges Gründungsfest

Die FFW Pöring feiert ihr 125jähriges Gründungsfest.

23.03.2001

Peter Berger und Anton Niebler jun. werden Kommandanten

Peter Berger und Anton Niebler jun. werden zu Kommandant und Stellvertreter gewählt.

1976 – 2000

08.03.1998

Vollbrand Sbahn

Gegen 06:30 Uhr, Sonntag morgen, wurden die Feuerwehren aus Pöring, Zorneding und Eglharting zu einem S-Bahn-Brand gerufen. Fahrgäste hatten beim  Aussteigen das Feuer im letzten Wagen bemerkt. Mit Feuerlöschern versuchten die Fahrgäste und der Lokführer das Feuer einzudämmen. Ohne Erfolg. Die Flammen griffen auf den zweiten Waggon über. Als wir eintrafen, brannte auch schon das Bahnsteigdach lichterloh. Die S-Bahn brannte völlig aus, mehr als eine Million Mark Schaden. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Brandstiftung wurde nicht ausgeschlossen. Dies war unser vierter Einsatz innerhalb einer Woche.

07.03.1997

Waldbrand nach Brandstiftung

Waldbrand in Baldham, Ingelsberger Weg. Es ist eine Fläche mit ca. 30.000 qm betroffen. Ursache vermutlich Brandstiftung. Wir halten Brandwache bis ca. 1:45 Uhr

05.07.1997

Beerdigung Sebastian Dumser

Beerdigung von Ehrenkommandant Sebastian Dumser.

21.03.1997

Robert Drechsel wird Kommandant

Nach 22 Jahren als 1.Kommandant gibt Franz Ziepl sein Amt an Robert Drechsel ab.

01.05.1994

Schafherde in Panik

Die Wehren aus Pöring und Zorneding wurden um 11:30 Uhr zu einem Einsatz an der Staatsstraße 2081, Höhe Bahnunterführung gerufen. Durch einen  freilaufenden Hund wurde eine 500 Tiere starke Schafherde in Panik versetzt. Ein Teil davon flüchtete über die Böschung hinunter Richtung Staatsstraße, wo 32 Tiere an der Leitplanke erdrückt wurden. Die Aufräumungsarbeiten und die Straßenreinigung dauerten mehrere Stunden.

12.01.1990

Erster Computer "Florian"

Das Zeitalter der EDV begann; als zweite Wehr im Landkreis nach Markt Schwaben bekam Pöring einen Computer mit zwei Laufwerken und einem Drucker, der die zunehmende Büroarbeit bzw. die Datenverwaltung erleichterte. Ermöglicht wurde diese Anschaffung durch eine 10 000 DM Spende der Firma Xios-Systems. Der neue elektronische Helfer erhielt umgehend den Namen „Florian“.

30.11.1989

Erstmals Jahresabschlussessen

Anstatt der Weihnachtsfeier gab es erstmals im Gasthof Schlammerl ein Jahresabschlussessen.

12.07.1987

Flugzeugabsturz

Außergewöhnlicher Einsatz am Mittag. Wir wurden zu einem Flugzeugabsturz auf einem Feld nahe Ingelsberg gerufen.

Weiteres siehe Einsatzbericht

12.06.1986

110jähriges Gründungsfest / Fahrzeugweihe LF16

Die FFW Pöring feiert ihr 110jähriges Gründungsfest, verbunden mit dem 110. Kreisfeuerwehrtag und der Fahrzeugweihe des LF 16/12, welches das 1965 in Dienst gestellte LF 8 ersetzt. Den Festabend im Zelt gestalteten wieder die bekannten "Hot Dogs".

30.10.1985

Schwelbrand Fa. Haselberger

Nach Schweißarbeiten an einem Förderband entwickelte sich bei der Firma Haselberger in Pöring ein Schwelbrand. Das Löschen des Brandes bereitet trotz starker Rauchentwicklung den Feuerwehren aus Pöring, Kirchseeon und Zorneding keinerlei Schwierigkeiten.

30.09.1985

Bestellung LF16/12

Die Gemeinde Zorneding bestellt für die FFW Pöring ein Löschfahrzeug LF 16/12, das mit 1200 Liter Löschwasser ausgestattet ist.Funkrufname Florian Pöring 40/1.

12.07.1984

Unwetter-Dauereinsatz

Nach dem Hagelunwetter ist die Wehr drei Tage lang mit 574 Stunden im Dauereinsatz.

04.06.1983

FFW Pöring wird Patenverein

Nach einem vorangegangenen Patenbitten im Pöringer Feuerwehrgerätehaus nimmt die FFW Pöring am 30jährigen Gründungsfest der FFW Kirchseeon Markt als Patenverein teil. Die musikalische Begleitung für uns übernahm die "Münsinger Blaskapelle".

17.07.1981

Erstmals Gold in Leistungsprüfung

Es erreichten erstmals 5 Teilnehmer der Leistungsprüfung Wasser erfolgreich die höchste Stufe III/6 (Gold-Rot):  Franz Ziepl, Johann Perfler sen., Franz Pfluger, Karl Dumser und Georg Wimmer. Schiedsrichter: Kreisbrandrat Andreas Schiller, Kreisbrandmeister Johann Gunszt und Sepp Bauer.

29.07.1979

Fahrzeugweihe Tragkraftspritzenfahrzeug

Pfarrer Rupert Rigam weiht im Rahmen des Bierfestes das neue Tragkraftspritzenfahrzeug. Funkrufname: Florian Pöring 44/1

19.02.1979

Bestellung Tragkraftspritzenfahrzeug

Ein Tragkraftspritzenfahrzeug VW LT 31 der Firma Ziegler wird gekauft.

27.08.1977

Erstes Bierfest

Das erste Bierfest wird veranstaltet.

06.08.1977

Erste Altpapiersammlung

Die FFW beginnt mit der monatlichen Altkleider- und Altpapiersammlung.

Altpapiersammlung der Freiwilligen Feuerwehr Pöring

23.07.1976

100jähriges Gründungsfest

Die FFW Pöring feiert ihr 100 jähriges Gründungsfest. Pfarrer Franz Paulöhrl weiht nach dem Festgottesdienst, der auf dem Dorfplatz abgehalten wird, das neue Feuerwehrgerätehaus neben der Kirche. Anschließend übergibt Bürgermeister Georg Wimmer dem Kommandanten die Schlüssel für das neue Gebäude. Die dreitägigen Feierlichkeiten schließen mit dem Auftritt der "Hot Dogs" im Festzelt am Waldspielplatz.

10.06.1976

Erste Jugendleistungsprüfung

Erste Abnahme der Jugendleistungsprüfung. 15 Feuerwehranwärter schafften erfolgreich die gestellten Aufgaben. Schiedsrichter waren die Kreisbrandmeister Schörner, Schiller und Grunert sowie Kreisbrandrat Wagner.

1951 – 1975

04.01.1975

Franz Ziepl wird Kommandant

Nach Josef Neugart wird Franz Ziepl die neue Führungskraft der FFW.

29.07.1974

Brand E-Lok

Im Bahnhof Zorneding geriet eine E-Lok in Brand.

01.01.1974

Neues Sirenensteuergerät

Durch das neue Sirenensteuergerät kann nun der Alarm durch die zentrale Einsatzleitstelle in Ebersberg ausgelöst werden.

11.05.1972

FFW Pöring wird Patenverein

Als Patenverein der Zornedinger Wehr zog die FFW Pöring mit der Emmeringer Blaskapelle zur Fahnenweihe ins Festzelt nach Zorneding. Renate Frick aus Ingelsberg überreichte das Patenband.

31.01.1970

Faschingsball

Der Faschingsball war mit 275 Personen war gut besucht. Unter den Gästen waren Bürgermeister Wimmer, Kreisbrandinspektor Wagner und sein Stellvertreter Huber, Kreisbrandmeister Schörner sowie Pfarrer Paulöhrl. Zum Tanz spielten die „Ole Quappas" auf und in der Pause wurde als Einlage mit viel Beifall unser Feuerwehrauto aus der Vorzeit vorgeführt. Für die herrliche Saaldekoration mit originellen Faschingsfiguren waren Fritz Barnewald und Josef Duscher verantwortlich

06.01.1970

Josef Neugart wird Kommandant

Sebastian Dumser legt nach 24 Jahren (von 1946 bis 1969 als Erster Kommandant  und von 1969 bis 1970 kommissarisch als Zweiter Kommandant) seine Ämter nieder. Zum Nachfolger wird Josef Neugart gewählt.

30.09.1968

Stallbrand

Um 14:45 Uhr brannte die Scheune und der Stall des Anwesens Straßmaier in Ingelsberg nieder.

13.03.1968

Explosion in der Hühnermästerei

Es explodiert in der Hühnermästerei Josef Westermeier in Wolfesing der Heizkessel. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehren Pöring und  Zorneding konnte  der Brand schnell lokalisiert werden. Das Ausfallen der Heizungsanlage hatte eine Umquartierung von 12 000 Hühnern zur Folge.

17.02.1968

Faschingsball

Es findet der traditionelle Faschingsball  im vollbesetzten Mairsamersaal statt. Als Höhepunkt des Abends galt der Besuch des Bayrischen Fernsehens. Die Aufnahmen wurden am 23.02.1968 in der Münchner Abendschau gesendet.

04.05.1967

90jähriges Gründungsfest

Die FFW Pöring feiert ihr 90jähriges Gründungsfest verbunden mit dem 91. Kreisfeuerwehrtag. Im Selmerhof zelebrierte Pfarrer Straub die Festmesse, umrahmt vom Kirchenchor unter der Leitung von Hans Obermayr. Der Kirchen- und Festzug führte durch den ganzen Ort. Schauübungen wurden am Burggraben, im Anwesen Johann Mayr und mit der Drehleiter an der alten Schule gezeigt. Am Spätnachmittag spielte die Kapelle "Ole Quapas" zum Tanz im Mairsamersaal auf.

04.03.1966

Erste Hilfe Kurse

Vom 4. März bis 2. Mai wurde im neuen Schulgebäude der erste Erste-Hilfe-Kurs durchgeführt. Ausbilder war unser langjähriger Kassier Florian Englmann.

23.05.1965

Fahrzeugsegnung LF 8

In Anwesenheit von Landrat Streibl, Kreisbrandinspektor Fuchs, Bürgermeister Wimmer, des Gemeinderates, der Nachbarfeuerwehr aus Zorneding und vielen Gemeindebürgern spendete Pater Bittermann dem neuen Löschfahrzeug den kirchlichen Segen. Bürgermeister Wimmer übergab das Fahrzeug seiner Bestimmung. Anschliessend wurde noch unter den Klängen der Trachtenkapelle Zorneding im Mairsamersaal einige Stunden in froher Geselligkeit gefeiert.

08.04.1965

Neues Löschfahrzeug LF8

Eine Abordnung der Feuerwehr holt bei der Firma Ziegler in Giengen an der Brenz das von der Gemeinde angekaufte Löschfahrzeug LF 8 ab. Funkrufname: Florian Pöring 42/1

19.04.1964

Erstmalige Leistungsprüfung

Erste Abnahme der Leistungsprüfung Stufe I / Bronze. Auf dem Gelände der Fa. Haselberger stellten sich zwei Löschgruppen unter den beiden Kommandanten Dumser und Neugart den Prüfern Fuchs, Schiller und Buchner von der Kreisbrandinspektion.

14.09.1963

Brand des Trollhofs

Um 5 Uhr früh brannte der Trollhof in Zorneding nieder.

01.01.1961

Verlegung Feuerwehrgerätehaus

Das Feuerwehrgerätehaus wird vom Gemeindehaus an der Burgstraße in das von der Gemeinde angekaufte Anwesen Eglhartinger Straße 5 verlegt.

01.01.1960

Neuer Vorstand

Bedingt durch den Wegzug von Ludwig Keßler wurde Anton Niebler zum Vorstand gewählt.

16.10.1959

Großbrand in Aich

In der Nacht von 16. auf 17. Oktober brach im Anwesen Liebhard in Aich ein Großbrand aus.

01.01.1959

Großraumwasserversorgung

Der Dorfweiher in Pöring wird zum Löschweiher ausgebaut. Das Projekt Großraumwasserversorgung Pöring, Zorneding und Parsdorf wird in Angriff genommen.

01.05.1957

Jubiläum und Tragkraftspritze

Zum 80jährigen Gründungsfest erhält die FFW eine neue Tragkraftspritze (sie war bis Ende 2015 in Betrieb).

29.05.1955

Brand in Schreinerei

An Pfingstsonntag brannte das gesamte Vorratslager an Brettern und Bauholz der Schreinerei Georg Westermeier in Zorneding nieder. Unsere Wehr traf als erste Feuerwehr am Brandplatz ein und begann sofort mit den Löscharbeiten.

24. Mai 1955

Anhängerbrand

Um 10 Uhr gerieten in der Nähe des Anwesens Kessler, Anzinger Str., zwei mit Stroh beladene Anhänger durch Funkenflug von einem Lanz-Schlepper in Brand. Der Sachschaden betrug ca. 2.000,- DM.

25. April 1955

Erstes Löschfahrzeug

Die FFW stellt ihr erstes Löschfahrzeug in Dienst. Bei dem Mannschaftswagen handelt es sich um einen selbst umgebauten Lieferwagen der Marke Borgward. Die Gemeinde Pöring hatte einen gebrauchten Kastenwagen der Firma Velveta Käse angeschafft, der in in vielen Stunden Eigenleistung umgebaut und lackiert worden war. Heckseitig wurde ein Schlitten eingebaut um die TS 8 transportieren zu können.

27. Juni 1954

Grafinger Kommandant verunglückt

Durch Brandstiftung brach im Anwesen des Gastwirtes Thomas Schlammerl in Wolfesing ein Großfeuer aus. Vom Ingelsberger Weiher mußte eine 900 m lange Schlauchleitung gelegt werden. Der Grafinger Kommandant verunglückte bei der Rückfahrt tödlich. Unsere Fahne gab ihm am 1. Juli das letzte Geleit.

13. Januar 1952

Jahreshauptversammlung

Jahreshauptversammlung im Gasthaus Mayr in Ingelsberg. Unter anderem wurden folgende Anschaffungen beschlossen: Ein Stempel „Freiwillige Feuerwehr Pöring“, eine Sanitätstasche mit Inhalt, eine Standartenschutzhülle und ein Verteilungsstück.

18. November 1951

75jähriges Jubiläum

Die Pöringer Feuerwehr feiert ihr 75jähriges Jubiläum. Aufgrund der gerade herrschenden Maul- und Klauenseuche muß mit Ausnahme eines Festgottesdienstes und eines Balls auf weitere Veranstaltungen verzichtet werden.

13. März 1951

Schutzanzüge

Die Feuerwehr bekam 12 englische Schutzanzüge von der Gemeinde Pöring.

1876 – 1950

3. bis 5. April 1926

Brand an Ostern

Von Karsamstag bis Ostermontag brannte die Bäckerei von Josef Bauer in Pöring nieder.

12. März 1918

Brand in Wolfesing

Im Anwesen von Max Lamprecht in Wolfesing brach ein Brand aus, der von den Feuerwehren aus Pöring, Zorneding und Purfing gelöscht wurde.

1914–1918

1. Weltkrieg

Von 48 eingezogenen Feuerwehrleuten fallen 6 während des 1. Weltkrieges.

1910

Neue Standarte

Herr Andreas Huber (Berghuberbaumeister) stiftet der Freiwilligen Feuerwehr eine neue Standarte.

1887

Erstes Material

Die FFW erhält einen Zubringer mit Zubehör und eine dreiteilige Aufsteckleiter zum Preis von 655 Mark. Weitere Ausrüstungsgegenstände waren 20 Feuerwehrröcke, 24 Messinghelme, 10 Beile, 2 Feuerwehrhörner und 24 Mannschaftsgurte für 672 Mark.

15. November 1876

Gründung

Insgesamt 54 Männer aus der Gemeinde Pöring treffen sich zur Gründungsversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Pöring. Die Anwesenden wählen die Landwirte Georg Dondl und Peter Ment zum Vorstand und Kommandanten.